Kunstprojekte

Stromkästen

01.10.2016

Info

Die Klasse 6b besprayte im Rahmen eines Kunstprojektes 13 Stromkästen phantasievoll.

Berkans Bild fliegt nach Chicago

03.2016

Berlin tüt was

20.09.2014

Zwischenräume

14.02.2014

Tutanchamun

15.01.2014

Bei Ben Wagin

25.04.2012

Ein Engel für mich

12.2011

Architekturwettberwerb

02.11.2011

Kinder berichten vom Projekt:

Wir haben uns in Kunst viel mit Hundertwasser beschäftigt. Dann haben wir 8 Gruppen gegründet. Jede Gruppe hat einen Schuhkarton bekommen. Wir sollten die Häuser nur so groß bauen wie der Schuhkarton. Frau Böhmer und Frau Günther haben ganz viel Müll nach vorne gestellt und man konnte was davon nehmen. Dann haben wir mit dem Müll Häuser gebaut. Ein paar Tage später, als wir die Häuser schon geklebt hatten, mussten wir sie erstmal mit weißer Farbe anmalen. Als wir damit fertig waren, haben wir Farbe bekommen und wir durften sie anmalen. Später mussten wir sie noch verzieren. Als alle damit fertig waren, haben wir 4 Plättchen bekommen. Die Plättchen mussten wir auf ein Haus legen das uns gefallen hat. Man durfte sie aber nicht auf sein eigenes Haus legen. Cagla, Souhaila, und Chaima haben gewonnen. Ich fand das Thema gut. (Julia 6b)

Wir haben in Kunst angefangen, uns viel mit Hundertwasser zu beschäftigen. Wir haben uns seine Meisterwerke und seine Architekturen angekuckt. Später haben wir dann 8Gruppen gebildet und haben aus Müll unsere eigenen Häuser gebaut. Es gab auch zwei Gewinner einmal „Souchaca“ und „Queen“. (Mecinda 6b)

Bei Ben Wagin

21.03.2011

Mahmoud erzählt ...

Wir sind  mit der Fibs Gruppe ins Naturkundemuseum gegangen. Zuerst als wir da ankamen warteten wir draußen. Die Presse war auch da. Viele Menschen haben Fotos geschossen. Ben  Wagin war auch da. Ben Wagin ist ein Künstler. Ein Schriftsteller war auch da. Er schreibt Kinder Bücher. Fr.Ullman und Fr.Böhmer waren auch da. Fr.Ullman hat Fotos geschossen. Zuerst standen wir manche Kinder von der Regenbogengrundschule da und man hat uns fotografiert. Danach haben wir unsere Sätze die wir eine Woche davor auf Reispapier geschrieben hatten zurück bekommen. Auf einmal ist ein als Steinzeitmench gekleideter  man gekommen und ein paar minuten später kamen ein paar weiße Gestalten. Sie hatten alles weiß an. Sie hatten Socken an und die waren ebenfalls weiß. Nun waren die Sätze an der Reihe. Nach dem der Schriftsteller und Fr.Böhmer  was am Mikrofon gesagt hatten mussten wir Frühlingswörter sagen und wer eins nicht wusste musste Frühling sagen. Dan sollten wir unsern Satz ans Mikrofon sagen. Dan haben wir Kekse von Ben Wagin bekommen. Auf den Tüten in dem  die Kekse drine waren stand Ben Wagin drauf und Natur Staub ´Kunde. Da stand noch was über einen Chinesen. Ich glaube er war auch Künstler. Wir hangen unsere

Sätze besser gesagt unsere Wünsche auf den Bäumen auf. Nach dem haben wir gegessen. Leider war es Montag und am Montag sind alle Museen zu. Deswegen konnten wir nicht ins Museum rein gehen aber in vier Wochen gehen wir noch mal hin. Wir hatten Sonnenblumen Körner und Bohnen eingepflanzt und wir hoffen dass es in vier Wochen etwas von denen zu sehen gibt.

Buchstabentrommeln

19.11.2010

Trommelkonzert

Am 19.11.2010 präsentierte die Klasse 5b an der Karl-Marx-Straße ein Trommelkonzert aus selbstgebauten, großen Buchstabentrommeln unter der Leitung von Ahmed Shamma und Regina Nowacki.

Hier geht es zur Galerie mit vielen wunderschönen Fotos, die einen sehr lebendigen Eindruck vom Konzert vermitteln.

Mosaik

01.04.2010

Bens 80.Geburtstag

März 2010

Durch die Blume

2009

40.Weltkunstausstellung

03.2009

Blitzprojekt

16.12.2008

Alice erzählt

In der Blitzausstellung gab es 8 Stationen. die Station Naturschut hat mir am meisten gefallen, weil die Kinder es sehr gut vorgetragen haben und weil sie es sehr gut vorbereitet haben. Sie haben auch etwas über Naturschutz geschrieben und vorgelesen. Es waren 4 kleine Texte mit  der Überschrift Feuer, Rodung und Saurer Regen.

Die Station woodooo hat mich am meisten geekelt, weil sie eine Puppe voll mit roter Farbe angemalt haben oder sie haben eine CD in den Hals von der Puppe gesteckt. Eigentlich wollten sie ja nur zeigen was dumme Leute auf der Welt machen.

Wie zusammen leben

06.2008

Schuhe mal anders

06.2008

Labyrinth-Planwerkstatt

03.2008

Vernissage

2006

Ich und der Andere

8-10/2005

Sonnenboten

03.2005

Rotland

2004

Matisse

2003