Wir stellen uns vor

Die Regenbogen-Schule ist die erste kunstbetonte Grundschule Berlins.

In unserem Kunstunterricht unterrichten immer zwei LehrerInnen gemeinsam. Unterstützt werden wir dabei von KünstlerInnen, die mit unserer Schule zusammenarbeiten. Unsere SchülerInnen arbeiten schon von der Schulanfangsphase an in allen künstlerischen Bereichen. In Kunst-Arbeitsgemeinschaften und besonderen Kunstprojekten können sie ihre Arbeit vertiefen. Die künstlerische Arbeit schafft eine besondere Atmosphäre: Sie schult nicht allein die künstlerischen Fähigkeiten unserer SchülerInnen (link), sondern erzieht die Kinder auch zu kreativen und toleranten Persönlichkeiten. Im Schulhaus stellen wir die große Zahl und Vielfalt von herausragenden künstlerischen Schülerarbeitenständig für Sie aus.

Außerdem sind wir Schwerpunktschule für Französisch im Bezirk Neukölln. Wir bieten Frühfranzösisch für Schulanfänger und Französisch als erste Fremdsprache ab der dritten Klasse an.Seit dem Schuljahr 2004/05 ist die Regenbogen-Schule außerdem zur Staatlichen Europa-Schule in Berlin (SESB) für „Deutsch – Französisch“ erweitert worden. Seit dem Schuljahr 2005/2006 gibt es nun jedes Jahr neben den normalen Regelklassen auch bilinguale deutsch-französische SchulanfängerInnen in den Europaschulklassen.

Ein besonderer pädagogischen Schwerpunkt unseres Schulprogramms ist das Soziale Lernen. Für unsere SchülerInnen sollen der friedliche und respektvolle Umgang miteinander, Fähigkeiten zur Konfliktlösung und interkulturelle Kompetenz selbstverständlich sein. Sie sollen die Vielfalt der Nationen nicht nur hier in Neukölln als Bereicherung erfahren können und für ihre Zukunft im zusammenwachsenden Europa vorbereitet sein.

Am 12. September 1996 erhielt die Regenbogen-Grundschule als einzige Schule aus Berlin den Sonderpreis für Innovative Schulen in Deutschland von der Carl-Bertelsmann-Stiftung.

Im Moment lernen etwa 600 SchülerInnen, davon ca. 83% Kinder mit Migrationshintergrund aus 30 Nationen in der Regenbogen-Schule.

Unser Kollegium besteht aus 70 Kollegen und Kolleginnen. Im Sekretariat sitzt Frau Kusche. Um das Schulhaus kümmert sich unser Hausmeister Herr Ritter.

Außerdem gibt es noch viele Eltern, ehrenamtliche Helfer und MAE- Mitarbeiter, die unsere Schule z.T. schon seit Jahren tatkräftig unterstützen.

Um unsere Schule auch finanziell mitzutragen, hat sich ein Förderverein gegründet.

Seit Sommer 2005 sind wir verlässliche Halbtagsgrundschule (VHG) und offene Ganztagsschule mit einem ca. 10 Fußminuten entlegenen Hort.

Für alle SchülerInnen der Klassen 1-6 bieten wir nach Absprache mit dem jeweiligen Klassenlehrer bzw. der Klassenlehrerin verlässliche Betreuungszeiten von 7.30 -13.40 Uhr in der Schülerinsel.

Eine ergänzende Betreuung im Freizeitbereich, d.h. vor 7:30 Uhr und nach 13.30 Uhr, wird für Kinder der Klassen 1- 4 bei Bedarf vertraglich mit dem Bezirksamt Neukölln geregelt. Diese beinhaltet auch die Essenversorgung sowie Betreuungsmöglichkeiten in den Ferien.

Mögliche Betreuungsmodule sind:
6:00 bis 7:30 Uhr
13:40 bis 16 Uhr
13:40 bis 18 Uhr
Ansprechpartnerin für diese ergänzende Betreuung ist die koordinierende Erzieherin Frau Wendt.